5 Top Wanderungen auf Martinique

Martinique: Eine Insel, viele Gesichter!

Wandern auf Martinique führt Groß und Klein durch eine geschützte tropische Natur. Markierte Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade regen den Forscherdrang an. Überschwängliche Vegetation, Strände mit weißem und schwarzem Sand, Gumpen, Wasserfälle und Mangroven erwarten Sie für eindrucksvolle Erlebnisse, zum Entdecken oder Wiederentdecken!

AUF SCHUSTERS RAPPEN DURCH MARTINIQUE

Sie gehen gerne Wandern, lieben atemberaubende Landschaften bis zu den Berggipfeln? Auf Martinique finden Sie immer einen Wanderweg, der Ihre Erwartungen erfüllt!

DAS NATURSCHUTZGEBIET CARAVELLE MIT LEUCHTTURM UND BAIE DU TRESOR

Es ist soweit, Sie sind fasziniert... fasziniert von der verblüffenden Vielfalt des Naturschutzgebiets der Halbinsel Caravelle, eine der schönsten Inselwanderungen, auf denen sich Naturliebhaber, junge Wanderer und Familien auf der Suche nach atemberaubenden Naturlandschaften kreuzen!

Auf dem Kamm der Halbinsel, hoch über dem Atlantik, genießen Sie wunderschöne Panoramablicke vom Leuchtturm, mit Orientierungstafel! Unterhalb des Kamms bildet die Mangrove eine wahre „Kinderstube“ für Fische, Vögel und Krustentiere, die hier Ruhe und Frieden finden.

Vor dem Meer, am Château Dubuc, Burgruinen und überwältigende Aussichten auf die zierliche Baie du Trésor.

Diese Wanderung, die auch kleinen Kindern Spaß bereitet, führt durch wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaften, durch den Trockenwald, die artenreiche Mangrove und über den schönen Strand der Baie du Trésor!

Entdecken

DIE BAIE DU TRESOR:

Baie du Trésor Martinique La Caravelle

Die Baie du Trésor? Ein kleiner versteckter Strand mit glasklarem Wasser und einer farbenreichen Palette... Kinder lieben diesen Ort!

Von einer niedrigen Vegetation und zahlreichen Mangrovenbäumen umsäumt, bietet sich dieses märchenhafte kleine Stückchen Paradies für ein wohlverdientes Bad im Meer geradezu an! Von der Bucht aus haben Sie einen großartigen Blick auf den Leuchtturm, der sich an den Kamm der Halbinsel zu krallen scheint!

DER KÜSTENWEG TRACE DES CAPS:

Feiner Sandstrand, der blaue Atlantik soweit das Auge reicht... bewundern und genießen Sie...

Mit 33 Streckenkilometern ist Trace des Caps eine der längsten Wanderrouten der Insel, aber auch eine der schönsten. Sie verbindet Grande-Anse Macabou mit der grandiosen und gern fotografierten Anse Caritan.

Die Wanderung führt über traumhafte Strände, einer paradiesischer als der andere. Das Meer beeindruckt mit hohen Wellen auf offener See und Lagunen, die vom Korallenriff geformt werden. An Land beteiligen sich Palmen, Mangrove, Meertrauben und Mandelbäume an der erstaunlichen Vielfalt der Flora und der Landschaften.

Unberührte Strände, karge und erstaunliche Landschaften - Savanes des pétrifications - das Naturbecken Œil bleu: die Route Trace des Caps steckt voller Überraschungen.

Anmerkung:

  • Es ist kein Rundwanderweg, Start und Ziel liegen an verschiedenen Punkten.
  • Es besteht die Möglichkeit, Teilstrecken abzuwandern, z.B. von Strand zu Strand.

DER VULKAN MONTAGNE PELEE

Etwas entfernt von der Küste, umgeben von Vögeln und kleinen Eidechsen, die in den feuchten Wäldern im Norden der Insel Schutz finden, besteigen Sie wie echte Abenteurer*innen einen ruhenden Riesen... den Vulkan Montagne Pelée.

Hier zeigt sich die Natur in ihrer üppigen Pracht, und obwohl diese sportive Wanderung anstrengend ist, gibt Ihnen die Schönheit der Orte immer wieder Kraft. Am Rand des riesigen Kraters sind Sie auf dem Gipfel der Karibik angekommen!

 

 

GUT VORBEREITET SEIN

Hier ein paar gute Tipps für eine erfolgreiche und sichere Wanderung auf Martinique!

  • Erkundigen Sie sich vor der Wanderung nach dem Wetter und stellen Sie sicher, dass Sie mindestens ein geladenes Handy bei sich tragen.
  • Ziehen Sie feste Wanderstiefel an.
  • Schützen Sie sich vor der Sonne mit einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, einer Sonnenbrille und einer Mütze oder einem Hut.
  • Denken Sie an das Trinken. Pro Person sollte man am halben Tag mindestens 1,5 Liter Wasser trinken.
  • Auf der Insel wird es schnell dunkel. Überprüfen Sie die empfohlene Wanderzeit einer Route und legen Sie Ihre Startzeit dementsprechend fest.
  • Zum Abschluss eine kleine Geste für die Umwelt: Nehmen Sie Ihre Abfälle immer mit zurück. Tragen Sie ruhig einen kleinen Müllbeutel im Gepäck, denn ein guter Wanderer hinterlässt keine Spuren und respektiert weitestgehend die Natur, in der er sich bewegt.